Bewässerung

Garten gießen – aber richtig!


In den letzten Wochen des Sommers können uns die warmen Temperaturen noch einmal ordentlich zu schaffen machen. Am besten lässt es sich in diesen Tagen auf der eigenen Terrasse aushalten. Ein weiteres, sehr wichtiges Detail darf nicht vergessen werden: viel Trinken! Aber nicht nur wir sollten genügend Flüssigkeit zu uns nehmen. Auch unsere Pflanzen im Garten brauchen ausreichend Wasser. Garten gießen ist wichtig, um ihn frisch aussehen und nicht eingehen zu lassen. Daher sollten sich Gartenbesitzer darüber informieren, was alles zu beachten ist. Jedenfalls ist gießen nicht gleich gießen! Hier finden Sie die zentralen Infos und Tipps rund um dieses Thema.

 

Bewässerung

 

Was ist beim Garten gießen wichtig zu wissen?

Das Garten gießen sollte so zeitig in der Früh wie möglich stattfinden. Wer es rechtzeitig aus dem Bett schafft, sollte am besten schon gegen vier Uhr morgens damit anfangen. Denn da ist der Boden von der Nacht noch am kühlsten und die Pflanzen bekommen deshalb keine kontraproduktive Kaltdusche auf dem sonst zu sehr aufgeheizten Boden. Für all diejenigen, die deswegen nicht extra aus den Federn hüpfen möchten oder die einfach gerne lange schlafen, gibt es ein Helferlein: Mit einem Bewässerungssystem, in das eine Zeitschaltuhr integriert ist, steht den Erholungsstunden nichts mehr im Wege!

 

Wichtig ist auch vor allem in der Nähe der Wurzeln zu gießen. Keinesfalls die Blätter – denn durch die Hitze können sie durch die Lichtbrechung der Wassertropfen sonst verbrennen! Auch die Bodenbeschaffenheit ist von Bedeutung: Wird die oberste Schicht in regelmäßigen Abständen gehackt und gelockert, kann auch dadurch das Wasser besser eindringen.
Um Trinkwasser nicht zu verschwenden, eignet sich Regenwasser hervorragend zum Garten gießen. Stellen Sie dafür einfach eine Regentonne in den Garten – der nächste Regen kommt bestimmt!

 

Unterschiedliche Pflanzen brauchen unterschiedlich viel Wasser

Generell wird mit 20 Bewässerungsdurchgängen pro Saison gerechnet. Die Frage, mit welcher Wassermenge man den Garten gießen soll, kann nicht im Allgemeinen beantwortet werden. Das ist nämlich ganz abhängig von den Temperaturen. Sind diese besonders heiß, werden definitiv mehr Durchgänge des regelmäßigen Bewässerns empfohlen! Der Wasserbedarf ist nicht nur bei uns Menschen unterschiedlich. Auch die grüne Pracht will mit unterschiedlichen Mengen an Wasser versorgt werden. Pauschal gesagt brauchen Pflanzen in der Sonne mehr Wasser als jene im Schatten. Keimlinge oder frisch gepflanzte Blumen sollten auch öfter gegossen werden.

 

Wenn Sie nicht wissen, welche Pflanze wie viel Wasser beim Garten gießen braucht, keine Sorge – einfach beim Profi nachfragen!

 

Bewässerung

 

Der Attensam Profitipp

Auch wenn noch kein Winter in Sicht ist, er kommt bestimmt schneller als gedacht! Daher schon einmal vorab: Nicht nur das Garten gießen ist unerlässlich, sondern auch die Einwinterung. Die Leitungen sollten vollkommen geleert werden, damit das Wasser nicht frieren kann und Rohre nicht platzen können. Bei einer Leitung ohne Gefälle sollte dieser mit Pressluft ausgeblasen werden, damit kein Wasser zurückbleibt. Pumpen wie bei einem Teich oder Brunnen idealerweise ausbauen und woanders verwahren. Weitere Tipps & Tricks zur Einwinterung können hier nachgelesen werden.

 

Gießen durch Attensam leicht gemacht

Ein Garten muss zu jeder Zeit gepflegt und gehegt werden. Um den Garten in vollen Zügen genießen zu können, ist regelmäßiges Garten gießen das Um und Auf. Sonst vertrocknet die Bepflanzung und das kann viel Ärger und Mühe nach sich ziehen. Will man dies umgehen und weiß aber nicht wie – Attensam hilft! Das Profiteam rund um die Grünflächenbetreuung berät gerne, wenn es darum geht, die beste Methode zur Bewässerung auszuwählen. Außerdem kann es sich um eine ausreichende Wasserversorgung kümmern.

 

Bewässerung

Kommentare