great-place-to-work

Zertifizierung „Great Place to Work“

Als heimischer Marktführer in der umfassenden Betreuung von Wohnimmobilien, haben wir uns erneut für die Teilnahme an „Great Place to Work“ 2020 qualifiziert. Bereits 2016 wurden wir bei diesem Ranking für unsere Maßnahmen in punkto Mitarbeiterzufriedenheit zum Besten Arbeitgeber Österreichs in der Kategorie „X‐Large“ (über 500 Mitarbeiter) gekürt.

 

Was ist „Great Place to Work“?

„Great Place to Work” ermittelt jährlich jene Unternehmen, die sich für einen vertrauensvollen und begeisternden Arbeitsplatz einsetzen: Dazu werden die Mitarbeitenden und das Management durch dieses internationale Forschungs‐ und Beratungsnetzwerk umfassend und anonym zu den Themen Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität befragt. Fällt die Resonanz der Mitarbeitenden positiv aus, ist die Rücklaufquote der Fragebögen entsprechend hoch und wird die Personalarbeit gut bewertet, wird ein Unternehmen für „Great Place to Work“ zertifiziert – dies ist uns kürzlich bereits zum zweiten Mal gelungen.

 

 

Wertschätzung und Respekt als Basis

Als Familienunternehmen setzen wir seit vielen Jahren zahlreiche Maßnahmen, um optimale Rahmenbedingungen für unsere Mitarbeitenden, unabhängig von Geschlecht oder Herkunft, zu schaffen – Wertschätzung und Respekt sind die Basis dafür. Damit das Miteinander unserer Mitarbeitenden, die gemeinsam mehr als 20 Sprachen sprechen, und der Austausch mit den Kunden funktioniert, werden beispielsweise Deutschkurse angeboten. Vielfältige Weiterbildungsmaßnahmen wie die 5‐Sterne‐Ausbildung für Kommunikation, in der der richtige und selbstbewusste Umgang mit Kunden geübt wird, bieten weitere Entwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeitenden.

 

Empowerment nimmt grundsätzlich einen hohen Stellenwert bei uns ein – aktuellstes Beispiel dafür ist das Projekt „Heldengeschichten“: Über eine Mitarbeiter‐App können Mitarbeitende besondere persönliche (Kunden‐)Erlebnisse aus dem Arbeitsalltag mit Kolleginnen und Kollegen teilen – ob es sich nun um gerettete Tiere, wiedergefundenen Schmuck oder einen verhinderten Unfall handelt. Aus diesen Heldentaten wird dann jeweils der „Held des Monats“ gekürt und ausgezeichnet. Neben der Digitalversion gehört zu „Heldengeschichten“ auch das Magazin „Das A‐Team“, das im Juni 2019 mit dem Mitarbeiterkommunikations‐Preis „Die Silberne Feder“ ausgezeichnet wurde.